PL EN DE
Best Practices für das IT-Dienstleistungsmanagement

Die dedizierte SNP Serviceorganisation stellt eine hohe Qualität und kontinuierliche Abwicklung von Outsourcing-Verträgen sicher. Wir arbeiten nach den Normen ISO 20000, ISO 27001 und PCoE (SAP Partner Center of Expertise).

SNP Poland ist der führende Anbieter von SAP-Dienstleistungen in Polen.
Seit 25 Jahren (bis 2017 - als BCC) bieten wir das gesamte Spektrum der Implementierung, Entwicklung und Wartung von SAP-Systemen an. Wir bieten Dienstleistungen in den Bereichen IT-Sicherheit und Softwareentwicklung an.

Wir sind Teil der SNP-Gruppe - einem weltweit führenden Anbieter von Lösungen für die Transformation von SAP-Umgebungen.

Seit 1995 haben wir mit Erfolg Hunderte von IT-Projekten in 40 verschiedenen Ländern realisiert.

Unsere Experten präsentieren die interessantesten Lösungen und Neuheiten aus der IT-Welt.

Schauen Sie sich das Archiv mit Webinar-Aufzeichnungen an und registrieren Sie sich für künftige Webinars.

Aktuelle Webinare ansehen:

    Keine Ergebnisse

Dlaczego uważamy, że BCC jest dobrym pracodawcą? Bo łączymy cechy rzadko spotykane w jednej organizacji - duże możliwości rozwoju, a zarazem dobrą atmosferę i elastyczność środowiska pracy. Dowiedz się więcej, na czym to polega w praktyce!

SNP Sugar Tax

Gebühr für gesüßte und alkoholische Getränke in SAP

Teilen
Ausdrucken:

Zuckerabgabe, Abgabe auf „Flachmänner“ in SAP

SNP Sugar Tax ist ein Zusatz zum System SAP (ERP/ECC, S/4HANA), der die Erhebung und die Berichterstattung der Gebühren auf zuckerhaltige Getränke (sog. Zuckersteuer) sowie auf alkoholische Getränke in Einzelverpackungen bis 300 ml („Flachmänner“) ermöglicht, die sich aus der polnischen Gesetzesnovelle vom 14. Februar 2020 zur Gesundheitsförderung bei der Konsumentenwahl ergeben.

Basisumfang der Funktionalitäten:

  • Buchführung der Daten der Getränke, die der Gebühr unterliegen
  • Analyse des Warenhandels in der Integration von SAP mit Bearbeitungsmöglichkeit
  • Erstellung von Berichten über in den Warenhandel eingeführte Getränke sowie über sich daraus ergebende Gebühren
  • Austausch von XML Dateien mit dem System PUESC– Integration des Systems SAP mit den polnischen Systemen des Finanzministeriums
Rechtsgrundlage

Die Unternehmensverpflichtungen reguliert das polnische Gesetz vom 14. Februar 2020 über die Änderung einiger Gesetze im Zusammenhang mit der Gesundheitsförderung bei der Konsumentenwahl.

Das polnische Gesetz gilt voraussichtlich ab 1 Juli 2020. Die erste Berichterstattung erfolgt:

  • bis 25 August 2020 für den Monat Juli für gesüßte Getränke
  • im Januar 2021 für das ganze zweite Halbjahr 2020 für Alkohol
Zuckerabgabe

Die Verpflichtung der Gebührenabgabe auf gesüßte Getränke liegt bei Unternehmen, die die Getränke an Einzelhandelsverkaufstellen verkaufen  (Unternehmen, das im Rahmen innergemeinschaftlicher Lieferungen Getränke erwirbt oder der Getränkeimporteur) Ähnlich bei Produzenten, die den Direktverkauf im Einzelhandel durchführen.

Der Zahlungsverpflichtung unterliegt auch der Käufer, „im Falle, die gebührenpflichtigen Inhaltsstoffe sind Gegenstand des Vertrags zwischen dem Produzenten und der für den Käufer des Getränks betreffenden Produktion des Getränks“

Die Verpflichtung gilt ab dem Zeitpunkt der Verkaufsausfertigung, d.h. der Lieferung an den Laden. Im Falle des Verkaufs des eigenen Produzenten – nach der Verbringung aus dem Lager zum Einzelhandelspunkt. Die Abgabe ist einmal im Monat fällig.

Abgabe auf Flachmänner

Die Abgabe auf alkoholische Getränke in Einzelverpackungen bis 300 ml, wird üblicherweise als Abgabe auf „Flachmänner“ bezeichnet.

Der Abgabeverpflichtung unterliegen Bars  „Versorgungsunternehmen von Unternehmen, die eine Einzelhandelslizenz besitzen  für den Verkauf von alkoholischen Getränken, die außerhalb der Verkaufsstelle zu konsumieren sind”.

Die Zahlungsverpflichtung entsteht im Moment der Belieferung   im Moment der Belieferung mit alkoholischen Getränken in Einzelverpackungen, deren Nominalmenge 300 ml nicht überschreitet.

Die Gebühr wird zweimal im Jahr abgerechnet und entrichtet „bis zum Ende des nachfolgenden Monats nach dem Halbjahresende auf das Konto des entsprechend dem Wohnsitz oder Unternehmenssitz zuständigen Finanzamtes.

Wen und was betrifft das

Subjekt:

  • Produzenten
  • Importeure
  • Großhandelsverbände
  • Franchisegeber
  • Beauftragte Produktion unter eigener Marke (darunter Einzelhandelsketten, Tankstellen u.a.)

Produkte:

  • gesüßte Getränke
  • Säfte, Zusätze zu Wasser oder Alkohol
  • Spirituosen
  • alkoholfreies Bier mit Geschmackszusatz
  • Energydrinks

Wen und was betrifft es nicht

Von der Gebühr auf gesüßte Getränke sind befreit:

  • medizinische Erzeugnisse,
  • registrierte Nahrungsergänzungsmittel,
  • Nahrungsmittel speziell für medizinische Zwecke,
  • Präparate zur Ersternährung von Babys,
  • Milcherzeugnisse,
  • verbrauchssteuerpflichtige Waren.

Außerdem sind von der Berechnung des festen Teils der Gebühren Getränke befreit, die mindestens 20 Prozent Fruchtsaft- Gemüsesaft oder Frucht-Gemüsesaftgehalt sowie einen Zuckergehalt geringer als 5g im Verhältnis zu 100 ml Getränk aufweisen. Ähnliches gilt für isotonische Getränke (Kohlenhydratlösungen –elektrolythaltig ), gemäß der Verordnung der Europäischen Kommission Nr. 432/2012. Im Gesetz findet ich auch ein Abschnitt über den Ausschluss von Gebühren für diejenigen Getränke oder Säfte, in denen die erwähnten Substanzen natürlich auftreten.

Strafen

Gebühren auf gesüßte Getränke

„Sollte die Gebühr nicht termingerecht, so wie es in Art. 12g Abs. 1 bestimmt ist, entrichtet werden, verfügt das in dieser Sache verantwortliche Organ mittels Beschluss eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 50% entsprechend der zu zahlenden Gebühr“. [Art. 12i.]

Gebühr auf alkoholische Getränke in Einzelverpackungen bis 300 ml

Im Falle der Nichteinhaltung der Verpflichtungen, verfügt das Organ mittels Beschluss eine zusätzliche Gebühr in Höhe von

  • 2000 PLN  für Unternehmer, die eine Erlaubnis zum Verkauf von Alkohol unter 18% besitzen (darunter Bier)
  • 11250 PLN für Unternehmer, die eine Erlaubnis zum Verkauf von Alkohol über 18% besitzen.

Mehr über die SNP Sugar Tax

SNP Sugar Tax enthält ein ausgebautes System zur Verwaltung grundlegender Daten von Getränken, die im Firmensystem SAP registriert sind. Das umfasst den Aufbau komplexer Normen sowie deren Klassifizierung gemäß der Ausführungen der Leitlinien durch das polnische Gesetz, mithilfe der Nutzung der Daten von SAP (z.B. Anteil an Zucker, Alkohol, Taurin oder spezielle Mittel)

Dankdessen können die Daten der Administratoren ständig die Richtigkeit der registrierten Daten überwachen. Der flexible Aufbau der Applikation erlaubt das Erstellen von Mitteilungen für den Administrator über neue Produkte, die der Buchhaltungspflicht unterliegen und eine Klassifikation im System erfordern.

Ein wesentlicher Bericht, der dem Benutzer durch SNP Sugar Tax zur Verfügung gestellt wird, ist der Bericht über Menge und Art von Getränken, die für den Vertrieb hergestellt und zur Verfügung gestellt wurden und die sich daraus ergebende Gebühr. Der Bericht wird auf Grundlage des Materialflusses im System SAP sowie der erstellten Normen vorbereitet. SNP Sugar Tax ermöglicht auch die Berichterstattung und Analyse der Abrechnungsart bestimmter Normen im Falle der Prüfung durch ein befugtes Amt oder bei einem Audit.

Ein wesentlicher Bestandteil der SNP Sugar Tax ist die Integration mit dem System PUESC durch die Verwendung von XML Dateien, ausgearbeitet auf der Grundlage weiterer Informationen des polnischen Finanzministeriums, die die Anforderungen an Inhalt und Aufbau der Mitteilungen präzisieren.

Lösungspräsentation

Erfahren Sie mehr SNP Sugar Tax

Teilen
Ausdrucken:

Kontaktformular





  1. Personenbezogene Daten werden gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 verarbeitet. - die allgemeine Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten.
  2. Der Verwalter der personenbezogenen Daten ist SNP Poland Sp. z o.o. mit Sitz in Złotniki, ul. Krzemowa 1 62-002 Suchy Las. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: dpo.pl@snpgroup.com.
  3. Die Einwilligung in die Verarbeitung der Daten ist freiwillig, aber für die Kontaktaufnahme notwendig. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der Grundlage der Einwilligung vor ihrem Widerruf vorgenommen wurde.
  4. Die Daten werden für die oben genannten Zwecke und bis zum Widerruf dieser Einwilligung verarbeitet, und nur ausgewählte Personen mit der entsprechenden Berechtigung zur Verarbeitung der Daten haben Zugang zu den Daten.
  5. Jede Person, die personenbezogene Daten eingibt, hat das Recht auf Zugang und Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung und Übermittlung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, das Recht auf Datenübermittlung.
  6. Jede Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, die der Präsident des Amtes zum Schutz personenbezogener Daten ist (ul. Stawki 2, 00-193 Warszawa).
  7. Personenbezogene Daten können anderen Unternehmen der Kapitalgruppe, zu der SNP Poland Sp. z o.o. gehört, zur Verfügung gestellt werden. – die sich auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden, zu Marketingzwecken. SNP Polen stellt sicher, dass die diesen Unternehmen zur Verfügung gestellten Daten ordnungsgemäß geschützt sind, und die Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Kopie der bereitgestellten Daten und Informationen über den Ort der Datenübermittlung zu erhalten.

Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an

E-mail: office.pl@snpgroup.com
Tel.: +48 61 827 7000

SNP Poland Sp. z o.o.

Hauptsitz:
Złotniki, ul. Krzemowa 1
62-002 Suchy Las bei Posen, Polen

Kontaktiere uns

Wie können wir helfen?
Schreiben Sie uns
Senden Sie E-mail
Rufen Sie an





  1. Personenbezogene Daten werden gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 verarbeitet. - die allgemeine Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten.
  2. Der Verwalter der personenbezogenen Daten ist SNP Poland Sp. z o.o. mit Sitz in Złotniki, ul. Krzemowa 1 62-002 Suchy Las. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: dpo.pl@snpgroup.com.
  3. Die Einwilligung in die Verarbeitung der Daten ist freiwillig, aber für die Kontaktaufnahme notwendig. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der Grundlage der Einwilligung vor ihrem Widerruf vorgenommen wurde.
  4. Die Daten werden für die oben genannten Zwecke und bis zum Widerruf dieser Einwilligung verarbeitet, und nur ausgewählte Personen mit der entsprechenden Berechtigung zur Verarbeitung der Daten haben Zugang zu den Daten.
  5. Jede Person, die personenbezogene Daten eingibt, hat das Recht auf Zugang und Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung und Übermittlung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, das Recht auf Datenübermittlung.
  6. Jede Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, die der Präsident des Amtes zum Schutz personenbezogener Daten ist (ul. Stawki 2, 00-193 Warszawa).
  7. Personenbezogene Daten können anderen Unternehmen der Kapitalgruppe, zu der SNP Poland Sp. z o.o. gehört, zur Verfügung gestellt werden. – die sich auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden, zu Marketingzwecken. SNP Polen stellt sicher, dass die diesen Unternehmen zur Verfügung gestellten Daten ordnungsgemäß geschützt sind, und die Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Kopie der bereitgestellten Daten und Informationen über den Ort der Datenübermittlung zu erhalten.

Allgemeiner Ansprechpartner für das Unternehmen
office.pl@snpgroup.com

Eine Frage zu Produkten und Dienstleistungen
info.pl@snpgroup.com

Frage zu Arbeit und Praktika
kariera@snpgroup.com

+48 61 827 70 00

Das Büro ist geöffnet
von Montag bis Freitag
von 8:00 bis 17:00 Uhr