PL EN
Weltweite Standards im Projektmanagement

Dediziertes Projektbüro, Implementierungsmethodik mit nachgewiesener Performance. Standards: ISO 27001 und 20000.

Wir sind ein Beratungsunternehmen, welches auf SAP-Dienste, IT-Outsourcing und Softwareentwicklung spezialisiert ist. Wir unterstützen die Geschäftstätigkeit unserer Kunden. Deshalb lautet unser Leitmotto: IT makes business better.

Wir sind Teil der SNP-Gruppe, eines Weltmarktführers im Bereich der Transformation von SAP-Umgebungen

Seit 1995 haben wir mit Erfolg Hunderte von IT-Projekten in 40 verschiedenen Ländern realisiert.

Unsere Experten präsentieren die interessantesten Lösungen und Neuheiten aus der IT-Welt.

Schauen Sie sich das Archiv mit Webinar-Aufzeichnungen an und registrieren Sie sich für künftige Webinars.

Dlaczego uważamy, że BCC jest dobrym pracodawcą? Bo łączymy cechy rzadko spotykane w jednej organizacji - duże możliwości rozwoju, a zarazem dobrą atmosferę i elastyczność środowiska pracy. Dowiedz się więcej, na czym to polega w praktyce!

Smithfield: Disaster Recovery Center

IT-Sicherheitspolice

Teilen
Smithfield Polska – Marktführer auf dem polnischen Markt im Bereich Schweinezucht, Futtermittelherstellung und Herstellung von Schweine-, Geflügelfleisch und Fleischerzeugnissen, Inhaber solcher Marken wie Krakus, Morliny, Morlinki, Berlinki oder Mazury – nimmt die Dienste des Backup-Rechenzentrums auf Basis der SNP Data Centers in Anspruch und erhöht damit die Sicherheit der eigenen Systeme und Daten.

Die in IT-Unternehmen verantwortlichen Personen überprüfen häufig, ob die strategischen Daten für das Unternehmen bei einem schwerwiegenden Ausfall im primären Zentrum, d. h. im Primary Data Center (PDC) gesichert sind.Ist die IT auf ein Blackout vorbereitet? Wie wird die Firma dann funktionieren? Diese vorab gestellten Fragen ermöglichen es, Maßnahmen zu ergreifen, die die gesamte Organisation vor schwerwiegenden Ausfällen des Kernzentrums schützen und die Systeme in einer kontrollierten und geplanten Weise zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt im Disaster Recovery Center (DRC) zu vereinbartem Zeitpunkt starten. Dies ist besonders wichtig für Unternehmen mit mehreren Filialen mit einer komplexen Organisationsstruktur, für die jede ungeplante Systempause ein echter Verlust für das Unternehmen ist. Diese Maßnahmen wurden von Smithfield Polska ergriffen, um die Sicherheit der eigenen IT-Systeme zu stärken.

Business Continuity Plan

Die Schaffung eines guten Business Continuity Plans bei Smithfield Polska mit mehr als 50 Standorten in ganz Polen war sicherlich keine leichte Aufgabe. Dies erforderte eine strukturierte und methodische Herangehensweise an das Thema, deren Ergebnis es war, zyklische Testszenarien zu entwickeln und dann zu betreiben. Sie waren eine Basis, um die optimale Lösung zu erarbeiten.

Smithfiled verfügt in der Firmenzentrale über ein eigenes ausgebautes Datenverarbeitungszentrum. Das IT-Management des Unternehmens war sich jedoch bewusst, dass das Speichern von Geschäftsdaten an einem Ort keine vollkommen sichere Lösung darstellt. Leider stellen Sicherungskopien keine ausreichende Garantie für die Geschäftskontinuität dar. Wiederherstellungszeiten, Probleme mit der Anpassung der Umgebung nach der Wiederherstellung oder eine geringere Performance können Betriebsunterbrechungen verursachen, die sich ein Unternehmen dieser Größe, wie Smithfield, nicht leisten kann.

Daher wurde die Entscheidung getroffen, einen zweiten unabhängigen Standort für DRC (Disaster Recovery Center) zu starten. SNP Poland wurde als Projektpartner ausgewählt – ein Unternehmen, das Smithfiled-Systeme kennt, sich auf SAP-Services spezialisiert und über bewährte Rechenzentren verfügt.

Die wichtigsten Systeme für den Kunden

Zunächst bestimmten die SNP-Berater zusammen mit den Smithfiled-Mitarbeitern, welche Ressourcen für den Kunden am wichtigsten sind, d. h. welche von ihnen im aktiven Modus in die DRC repliziert werden müssen. Smithfield benannte die wichtigsten SAP-Systeme, die unter der Kontrolle von Linux samt der IBM DB2-Datenbank arbeiten. Die Replikation mit den IBM DB2-Tools im HADR-Modus (High Availability Disserver Recovery) gewährleistete eine hohe Verfügbarkeit kritischer SAP-Systeme mittels Replikation der Transaktionslogs mit der Fähigkeit zum Starten einer Standby-Datenbank in kurzer Zeit.

Replikation im Dauermodus

Die verbleibenden ausgewählten Systeme werden von VMware vReplication in einem Dauermodus in die DRC repliziert. Die Lösung ermöglicht es einer bestimmten Gruppe von virtuellen Maschinen die Replikation in einem Dauermodus mit einer festen maximalen Verzögerung. Dies führt dazu, dass in DRC die virtuellen Maschinen im sog. Standby-Modus verbleiben, welcher die kontinuierliche Hinzuschreibung der Differenz gegenüber VM in PDC ermöglicht.

In einer Situation, in der Smithfield möglicherweise den gesamten PDC verliert und beschließt, den DRC auszuführen, replizieren die Maschinen und arbeiten in einer Umgebung mit einer akzeptierbaren Differenz zu PDC. Die gesamte replizierte IBM HADR- und VMware vReplication-Umgebung bildet die Grundlage für weitere Schritte zur Wiederherstellung der wichtigsten Client-Systeme.

Der dritte Teil der Umgebung sind Systeme, die sich im DRC befinden und in den nächsten Schritten es ermöglichen, den verbleibenden Teil der Systeme in einer festgelegten Zeit aus der replizierten Sicherung wiederherzustellen.

Alle replizierten oder zusammengestellten Lösungen zusammen mit vorbereiteten Zeitplänen, Verfahren und Anweisungen sind die Grundlage für die gemeinsame Arbeit von Smithfield- und SNP-Teams im Falle eines PDC-Fehlers.

Detaillierte Testszenarien

Um die Anforderungen und Erwartungen von Smithfield zu erfüllen, haben die Ingenieure von SNP in Zusammenarbeit mit den Anwendern des Smithfiled-Systems detaillierte Szenarien für den Test der DRC-Lösung vorbereitet. Nur eine getestete DRC-Lösung ist ein Garant für die Kontinuität bei einem PDC-Ausfall. Der DRC-Testplan ist von Anfang bis Ende echter Test, wenn man davon ausgeht, dass die Smithfield-Werke von der Zentrale und PDC getrennt werden und bei SNP komplett auf DRC umgestellt werden.

Seit der Entwicklung der Verfahren fanden 4 Testschaltungen statt, die erste 2016 und drei weitere im Jahr 2017. In die Tests waren nicht nur IT-Mitarbeiter auf beiden Seiten, sondern auch Mitarbeiter auf der Fabrikseite eingebunden, die die umgeschaltete Umgebung testeten.

Übung macht den Meister

Dank des Einsatzes von Virtualisierungstechnologien auf beiden Seiten zusammen mit der Snapshot-Technologie (Snapshots) wurden die Tests unter realen Bedingungen durchgeführt, die die tatsächliche Situation des PDC-Verlustes widerspiegeln.

Bei jedem Test wurden andere Mitarbeiter der IT-Teams bei Smithfield und SNP sowie andere Personen in den Mitarbeiterteams einbezogen. All dies zur Verbreitung von Wissen und Betriebsstandards im Falle einer echten Umstellung. Im Falle eines PDC-Fehlers gibt es etwa 180 Aufgaben auf der Aufgabenliste, die von verschiedenen Mitarbeiterteams getestet werden müssen, um ihre Rolle zu erfüllen. Infolge der Tests der Prozedur wurden die Zeitpläne und Anleitungen präzisiert und die Wiederherstellungszeiten der vollen Funktionalität verkürzt. Dank der oben genannten Maßnahmen sind Smithfield-Systeme im Falle eines Ausfalls bestens geschützt.

Robert Wikieł, IT-Exekutivdirektor, Smithfield Polska

Aufrechterhaltung hoher Standards
Wir sind das größte Fleischunternehmen auf dem polnischen Markt und seit vielen Jahren führend im Export von Fleisch auf ausländische Märkte. Wir investieren in Technologien, Maschinen und Ausrüstung von Produktionswerken. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung, die ohne die IT-Systeme nicht möglich wäre, weil sie eben die Business Continuity garantieren.
Mit einer ziemlich zerstreuten Struktur (mehr als 50 Standorte in ganz Polen) ist die Gewährleistung einer zuverlässigen Kommunikation mit den Firmensystemen eine große Herausforderung für die IT-Abteilung. In der Situation, in der wir keinen Zugang zu Systemen haben, ist ein großer Teil unseres Unternehmens gelähmt. Wir verfügen über ein eigenes CPD, welches wir nach bestem Wissen aufrechterhalten. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass unvorhersehbare Ereignisse gut vorweggenommen werden können. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, das Disaster Recovery Center an einem unabhängigen externen Standort zu starten.
Bei der Auswahl des Partners für dieses Projekt hatte ich viele Angebote auf meinem Schreibtisch. Für die Entscheidung für SNP waren zwei Dinge ausschlaggebend und zwar technische Fähigkeiten und, noch wichtiger, die Fachkenntnisse der Basis-Berater, die es erlauben, Wiederherstellungsmaßnahmen zu ergreifen. Wir haben unsere Erwartungen dargelegt und gemeinsam mit SNP Verfahren entwickelt. Aber Prozeduren sind eine Sache und menschliche Handlungen sind die andere. Daher sind Tests das Wichtigste in diesem Projekt. Jede Wiederherstellungspause war eine große Lektion für alle. Dann haben wir gesehen, wo es Probleme gibt, was verbessert, optimiert und beschleunigt werden muss. Wir haben uns bemüht, die Reichweite in immer kürzerer Zeit zu erhöhen. In jeder weiteren Wiederherstellungspause wechselten wir die Teams, Mitarbeiter und zogen erneut Schlüsse. Wir haben die Anforderungen nicht gesenkt, sondern nur die Messlatte höher gelegt.
Momentan geben uns die entwickelten Verfahren die Garantie für den Betrieb der wichtigsten IT-Systeme für das Unternehmen, aber wir hören hier nicht auf. Wir müssen testen, denn nur dann können wir sagen, dass wir im Falle eines Scheiterns wirklich vorbereitet sind.
Robert Wikieł, IT-Exekutivdirektor, Smithfield Polska

 

Tomasz Wawrzonek, Stellvertretender IT-Direktor, SNP Poland

Sicherheit der Kundensysteme ist unsere Priorität
Die Infrastruktur der SNP Data Centers erfüllt hohe Anforderungen im Bereich Sicherheit und Performance. Monitoring-Systeme, Business-Continuity-Pläne und zertifizierte Arbeitsstandards stellen die Grundlage für die Erbringung unserer Dienstleistungen dar. Das Schlüsselelement ist die Kompetenz der Personen, die 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche für die Aufrechterhaltung der Geschäftskontinuität und die Verfügbarkeit von Systemen verantwortlich sind. Deshalb ist es so immens wichtig, die Kompetenzen ständig zu verbessern.
Das Disaster Recovery Center ist für große Notfälle oder andere unvorhersehbare Ereignisse vorgesehen. Wenn ein kritisches Ereignis vorliegt, welches zur Nichtverfügbarkeit von IT-Systemen bei laufendem Betrieb führt, trifft eine seitens Smithfield autorisierte Person in Übereinstimmung mit einer vorbestimmten Prozedur die Entscheidung über das Umschalten der Systeme in einen Backup-Modus. Nach einem derartigen Signal wird der Wechsel zum Backup Center, d. h. zum Business Continuity Plan, gestartet. Zum geplanten Zeitpunkt übernimmt das SNP-Backup-Center die Rolle des primären Zentrums. Alle Systembenutzer erhalten eine Switch-Mitteilung mit Anweisungen, damit sie Backup-Verbindungen benutzen, um sich in die Systeme einzuloggen.
Als Teil des Disaster Recovery Center-Dienstes realisiert die SNP zu Gunsten von für Smithfield auch einen Kollokationsdienst für die Backup-Infrastruktur, welcher die Wiederherstellung von archivierten Daten ermöglicht.
Tomasz Wawrzonek, Stellvertretender IT-Direktor, SNP Poland

 

Smithfield Polska ist eine Gruppe von Unternehmen, die in Polen in der Lebensmittelproduktion tierischer Herkunft tätig sind und den Produktionsablauf „vom Feld zum Tisch“ kontrollieren. Sie ist Teil der Gruppe Smithfield Foods, Inc. (USA), deren Hauptaktionär die WH Group ist, die auf der Börse in Hongkong notiert wird. Diese Firmen bilden eine Gruppe, die weltweit der größte Schweinefleischhersteller ist.

Die Geschäftstätigkeit von Smithfield Polska basiert auf der Sorge um alle Aspekte der Betriebstätigkeit, indem die Sicherheit der Nahrung höchster Qualität gewährleistet wird.

Smithfield Polska setzt sich zusammen aus:
Animex Foods Sp. z o.o. – Hersteller von Schweine-, Geflügelfleisch und hochwertigen Fleischzubereitungen unter solchen bekannten Marken wie: Krakus, Morliny, Morlinki, Berlinki oder Mazury.
Agri Plus Sp. z o.o. – Geschäftstätigkeit im Bereich der Schweinezucht.
Agri Plus Sp. z o.o. – befasst sich mit der Herstellung von Futtermitteln.

Teilen

Case studies

Whitepapers

Kontaktformular





  1. Personenbezogene Daten werden gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 verarbeitet. - die allgemeine Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten.
  2. Der Verwalter der personenbezogenen Daten ist SNP Poland Sp. z o.o. mit Sitz in Złotniki, ul. Krzemowa 1 62-002 Suchy Las. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: dpo.pl@snpgroup.com.
  3. Die Einwilligung in die Verarbeitung der Daten ist freiwillig, aber für die Kontaktaufnahme notwendig. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der Grundlage der Einwilligung vor ihrem Widerruf vorgenommen wurde.
  4. Die Daten werden für die oben genannten Zwecke und bis zum Widerruf dieser Einwilligung verarbeitet, und nur ausgewählte Personen mit der entsprechenden Berechtigung zur Verarbeitung der Daten haben Zugang zu den Daten.
  5. Jede Person, die personenbezogene Daten eingibt, hat das Recht auf Zugang und Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung und Übermittlung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, das Recht auf Datenübermittlung.
  6. Jede Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, die der Präsident des Amtes zum Schutz personenbezogener Daten ist (ul. Stawki 2, 00-193 Warszawa).
  7. Personenbezogene Daten können anderen Unternehmen der Kapitalgruppe, zu der SNP Poland Sp. z o.o. gehört, zur Verfügung gestellt werden. – die sich auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden, zu Marketingzwecken. SNP Polen stellt sicher, dass die diesen Unternehmen zur Verfügung gestellten Daten ordnungsgemäß geschützt sind, und die Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Kopie der bereitgestellten Daten und Informationen über den Ort der Datenübermittlung zu erhalten.

Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an

E-mail: office.pl@snpgroup.com
Tel.: +48 61 827 7000

SNP Poland Sp. z o.o.

Hauptsitz:
Złotniki, ul. Krzemowa 1
62-002 Suchy Las bei Posen, Polen

Wie können wir helfen?
Schreiben Sie uns
Senden Sie E-mail
Rufen Sie an





  1. Personenbezogene Daten werden gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 verarbeitet. - die allgemeine Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten.
  2. Der Verwalter der personenbezogenen Daten ist SNP Poland Sp. z o.o. mit Sitz in Złotniki, ul. Krzemowa 1 62-002 Suchy Las. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: dpo.pl@snpgroup.com.
  3. Die Einwilligung in die Verarbeitung der Daten ist freiwillig, aber für die Kontaktaufnahme notwendig. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der Grundlage der Einwilligung vor ihrem Widerruf vorgenommen wurde.
  4. Die Daten werden für die oben genannten Zwecke und bis zum Widerruf dieser Einwilligung verarbeitet, und nur ausgewählte Personen mit der entsprechenden Berechtigung zur Verarbeitung der Daten haben Zugang zu den Daten.
  5. Jede Person, die personenbezogene Daten eingibt, hat das Recht auf Zugang und Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung und Übermittlung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, das Recht auf Datenübermittlung.
  6. Jede Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, die der Präsident des Amtes zum Schutz personenbezogener Daten ist (ul. Stawki 2, 00-193 Warszawa).
  7. Personenbezogene Daten können anderen Unternehmen der Kapitalgruppe, zu der SNP Poland Sp. z o.o. gehört, zur Verfügung gestellt werden. – die sich auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden, zu Marketingzwecken. SNP Polen stellt sicher, dass die diesen Unternehmen zur Verfügung gestellten Daten ordnungsgemäß geschützt sind, und die Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Kopie der bereitgestellten Daten und Informationen über den Ort der Datenübermittlung zu erhalten.

Allgemeiner Ansprechpartner für das Unternehmen
office.pl@snpgroup.com

Eine Frage zu Produkten und Dienstleistungen
info.pl@snpgroup.com

Frage zu Arbeit und Praktika
kariera@snpgroup.com

+48 61 827 70 00

Das Büro ist geöffnet
von Montag bis Freitag
von 8:00 bis 17:00 Uhr

Szanowni Państwo,

Wszyscy wiemy, jak poważne perturbacje w firmach powoduje obecna sytuacja.

Niedostępność wielu pracowników, zwiększona ilość pracy dla innych, konieczność pracy zdalnej, a w konsekwencji, problemy z wykonywaniem podstawowych procesów biznesowych.

Możemy Państwu pomóc. Do Państwa dyspozycji jest ponad 300 pracowników SNP Poland: konsultantów SAP, specjalistów od systemów operacyjnych, baz danych, wirtualizacji i infrastruktury IT, a także programistów różnych technologii.
Jesteśmy przygotowani organizacyjnie i technologicznie do zdalnej pracy, bo od lat robimy to w ramach kontraktów serwisowych i projektów. Możemy uzupełnić Państwa zespoły i zrekompensować niedobory.

Prosimy o kontakt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir alle wissen, wie ernst die derzeitige Situation in Unternehmen ist. Herausforderungen liegen in der Nichtverfügbarkeit vieler Mitarbeiter, in einer erhöhten Arbeitsbelastung, der Notwendigkeit von Remote-Arbeit - und daraus folgend in Problemen bei der Ausführung grundlegender Geschäftsprozesse.

Wir können Ihnen in diesen herausfordernden Zeiten helfen. Über 300 Mitarbeiter von SNP Poland stehen Ihnen zur Verfügung: SAP-Berater, Spezialisten für Betriebssysteme, Datenbanken, Virtualisierung und IT-Infrastruktur sowie Programmierer für unterschiedliche Technologien.

Wir sind organisatorisch und technologisch auf Fernarbeit vorbereitet, weil wir auf diese Weise seit Jahren im Rahmen von Serviceverträgen und Projekten arbeiten. Wir ergänzen Ihre Teams und gleichen Engpässe aus.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Bedarf:

Dear Customers,

We all know how serious the current situation is in companies. Unavailability of many employees, increased workload for others, the need for remote work - and, consequently, problems with the execution of basic business processes.

We can help you. Over 300 employees of SNP Poland are at your disposal: SAP consultants, specialists in operating systems, databases, virtualization and IT infrastructure, as well as programmers of various technologies.

We are organizationally and technologically prepared for remote work, because for years we have been doing it as part of service contracts and projects. We can supplement your teams and make up for shortages.

Please contact us: