PL EN DE
Best Practices für das IT-Dienstleistungsmanagement

Die dedizierte SNP Serviceorganisation stellt eine hohe Qualität und kontinuierliche Abwicklung von Outsourcing-Verträgen sicher. Wir arbeiten nach den Normen ISO 20000, ISO 27001 und PCoE (SAP Partner Center of Expertise).

SNP Poland ist der führende Anbieter von SAP-Dienstleistungen in Polen.
Seit 25 Jahren (bis 2017 - als BCC) bieten wir das gesamte Spektrum der Implementierung, Entwicklung und Wartung von SAP-Systemen an. Wir bieten Dienstleistungen in den Bereichen IT-Sicherheit und Softwareentwicklung an.

Wir sind Teil der SNP-Gruppe - einem weltweit führenden Anbieter von Lösungen für die Transformation von SAP-Umgebungen.

Seit 1995 haben wir mit Erfolg Hunderte von IT-Projekten in 40 verschiedenen Ländern realisiert.

Unsere Experten präsentieren die interessantesten Lösungen und Neuheiten aus der IT-Welt.

Schauen Sie sich das Archiv mit Webinar-Aufzeichnungen an und registrieren Sie sich für künftige Webinars.

Aktuelle Webinare ansehen:

    Keine Ergebnisse

Dlaczego uważamy, że BCC jest dobrym pracodawcą? Bo łączymy cechy rzadko spotykane w jednej organizacji - duże możliwości rozwoju, a zarazem dobrą atmosferę i elastyczność środowiska pracy. Dowiedz się więcej, na czym to polega w praktyce!

Split Payment: die gespaltete Zahlungen im SAP-System

Verpflichtendes split payment von November 2019

Teilen
Ausdrucken:
Am 1. November 2019 tritt das Gesetz vom 9. August 2019  über die Gesetzesänderung von Steuern auf Waren und Dienstleistungen sowie einige andere Vorschriften in Kraft, die Teilzahlungen in verpflichtender Form in die polnische Mehrwertsteuer einführen. Die Möglichkeit der Anwendung von split payment haben Unternehmer bereits seit Juli 2018 -  vorher war die Teilnahme am Mechanismus jedoch freiwillig. Ab  November 2019 wird das split payment verpflichtend für große Teile der Unternehmer.
 

Split payment

Wir erinnern daran, dass split payment ein Mechanismus ist, dessen Grundlage  die Aufteilung der Zahlungen für gelieferte Waren oder realisierte Dienstleistungen in einen Nettobetrag sowie einen Mehrwertsteuerbetrag ist, die  auf separaten Konten beim Bankanbieter bezahlt werden: Verrechnungskonto sowie Mehrwertsteuerkonto. Als weiterer Schritt wird der Kontrahent von diesem Konto die Verbindlichkeiten mit dem Titel Steuern auf Waren und Dienstleistungen begleichen, die sich aus erhaltenen Rechnungen seiner Zulieferer und gegenüber dem Finanzamt ergeben.

Bisher hatten die Käufer, die die Rechnung mit dem festgestellten Steuerbetrag erhalten haben über den Beitritt zum Mechanismus zu entscheiden. Die Teilnahme an ihm war formal freiwillig, die Vorschriften brachten jedoch einen großen Nutzen bei der Anwendung von Teilzahlungen mit sich, der die Unternehmer zur Anwendung des split payments ermuntern sollte. Das sind u.a. kürzere Rückerstattungsdauer der Mehrwertsteuer auf dem Mehrwertsteuerkonto, Steuerminderungen bei Zahlungen des Mehrwertsteuerausgleichs vor dem Termin.

Für wen ist das split payment verpflichtend?

Eine verpflichtende Anwendung des split payment liegt vor, wenn alle folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Steuerpflicht, Warenlieferung oder Erfüllung der Dienstleistung sowie das Datum der Rechnungsausstellung fällt auf einen Termin nach dem 31. Oktober 2019,
  • der Bruttowert der Transaktion beträgt mehr als 15 Tsd. zł oder einem Gegenwert dieser Summe,
  • wenigstens eine Position der Rechnung ist im Anhang des novellierten Mehrwertsteuergestzes enthalten,
  • Verkäufer oder Empfänger sind Steuerzahler (Transaktion B2B, unabhängig davon, ob der Käufer (aktiver oder befreiter) Mehrwertsteuerzahler ist.

Lösung von SNP Poland

Um den Kundenbedürfnissen entgegenzukommen hat SNP Poland eine Lösung   mit dem Namen SNP Split Payment entwickelt, die es ermöglicht, die durch den Mechanismus der Teilzahlungen im SAP-System gestellten Anforderungen zu erfüllen.

Annahmen und Funktionalität

Bei der Entwicklung des Produktes wurden folgende Annahmen berücksichtigt:

  • Die Lösung ermöglicht die Unterstützung von Zahlungsträgern, die sowohl mittels Payment Medium Workbench, als auch anhand eines klassischen Programms generiert werden (Kopie des Standardprogramms J_1P0042).
  • Die Lösung funktioniert auf einer dedizierten oder bestehenden Zahlungsmethode, die folgende Bedingungen erfüllt:
    – Zahlungsmethode für ausgehende Zahlungen,
    – einzelne Zahlung pro markierte Position.
  • Die Zahlungsform ist in der Lieferantenposition sichtbar.
  • Der MwSt.-Betrag lässt sich nur direkt auf Grundlage des FI-Dokumentes ermitteln, welches in der Zahlung erfasst ist.
  • Für eine Rechnung wird eine Zahlung gemäß den Anforderungen des Gesetzes generiert.
  • Es gibt keine wesentlichen Änderungen in der Buchungsweise von Kontoauszügen für das Basiskonto, falls die Split-Payment-Zahlung als zwei separate Vorgänge auf dem Bankauszug sichtbar ist (für den Brutto- und MwSt.-Betrag).
  • Elektronische Bankauszüge sollten für MwSt.-Konten konfiguriert werden.
  • Die Steuernummer der Geschäftspartners wird in einem der standardmäßig verfügbaren Felder im Datensatz der allgemeinen Stammdaten gespeichert: Steuernummer 1/2/3/4, Identifikationsnummer der MwSt.
  • Die Split-Payment-Lösung gilt für Zahlungen, die in polnischen Zlotys (PLN) realisiert werden.

Für eine erfolgreiche Implementierung dieser Lösung ist zumindest die Version SAP ECC 6.0 erforderlich, wobei auch deren Einsatz bei niedrigeren Systemversionen nach Vornahme geringfügiger Anpassungen möglich. Erwähnenswert ist, dass eine grundlegende Anforderung die vorherige Konfiguration im System von ausgehenden Zahlungen in der Währung PLN ist – in Ermangelung der Verwendung dieser Funktionalität ist diese vor der Aktivierung des Produktes zu konfigurieren.

SNP Split Payment arbeitet auch mit dem In-House Cash Modul im Bereich der Unterstützung von ausgehenden Zahlungen unter der Bedingung jedoch zusammen, dass das versendende und zahlende Unternehmen im gleichen System konfiguriert sind.

Das Produkt ermöglicht die Unterstützung aller Bankformate für inländische Zahlungen, die polnischen SAP-Kunden zur Verfügung stehen, sofern sie mittels Payment Medium Workbench oder des Programms J_1P0042 generiert werden.

Darüber hinaus ermöglicht SNP Split Payment in seinem Standard die Abwicklung der meisten Abrechnungsformen in der polnischen Wirtschaftsrealität wie Lastschriften, Teilzahlungen oder übrige Zahlungen (Residual Items). Abrechnungen von Ausgleichen können im Rahmen der jeweiligen Implementierungen mittels speziell dafür entwickelter BAdi-Erweiterungen implementiert werden.

Implementierung der Lösung

Die Lösung wird auf das Kundensystem mittels Transportdateien hochgeladen. Das Basispaket enthält neben den Transportdateien auch die Lizenz für die Inanspruchnahme des Produktes und die Dokumentation.

Die angebotene Lösung bedarf der Anpassung an die individuelle Spezifik des Zahlungsablaufs b. Möglich sind zwei Implementierungsvarianten:

  • Ausführung der Arbeiten in Eigenregie auf Grundlage der vorgelegten Dokumentation und Anleitungsmaterialien (die eigenständige Implementierung von Anpassungen der Lösung erfordert Kenntnisse im Bereich der Konfiguration und Programmierung des SAP-Systems),
  • Betrauung der SNP-Berater mit der Vorbereitung der Anpassung (Analyse erforderlicher Anpassungen, Einrichtungsarbeiten und Übergabe des Produktes zur Nutzung).

Rechtliche Sicht

  • Als Grundlage für die Entwicklung des Produktes gilt die Novellierung des Gesetzes über die Steuer auf Waren und Dienstleistungen sowie bestimmter anderer Gesetze vom 15. Dezember 2017
  • Mit der Novellierung wird das Split-Payment-Verfahren eingeführt: Zahlungen für gelieferte Waren und erbrachte Dienstleistungen werden in den Nettobetrag und in den Betrag der Mehrwertsteuer aufgeteilt, die auf separate Bankkonten des Lieferanten eingezahlt werden.
  • Vorstehende Änderungen treten zum 1. Juli 2018 in Kraft.
  • Die Einführung dieser Lösung erzwingt die Anpassung von IT-Systemen im Bereich der Abwicklung von Bankmitteilungen für gespaltete Zahlungen (einschließlich der Übermittlung von Informationen über den -Betrag, Steuernummer des Geschäftspartners, Nummer der Rechnung, für welche Zahlung gilt).

Lepszy Biznes

magazyn klientów SNP

Przejdź do bazy artykułów
Teilen
Ausdrucken:

Kontaktformular





  1. Personenbezogene Daten werden gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 verarbeitet. - die allgemeine Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten.
  2. Der Verwalter der personenbezogenen Daten ist SNP Poland Sp. z o.o. mit Sitz in Złotniki, ul. Krzemowa 1 62-002 Suchy Las. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: dpo.pl@snpgroup.com.
  3. Die Einwilligung in die Verarbeitung der Daten ist freiwillig, aber für die Kontaktaufnahme notwendig. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der Grundlage der Einwilligung vor ihrem Widerruf vorgenommen wurde.
  4. Die Daten werden für die oben genannten Zwecke und bis zum Widerruf dieser Einwilligung verarbeitet, und nur ausgewählte Personen mit der entsprechenden Berechtigung zur Verarbeitung der Daten haben Zugang zu den Daten.
  5. Jede Person, die personenbezogene Daten eingibt, hat das Recht auf Zugang und Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung und Übermittlung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, das Recht auf Datenübermittlung.
  6. Jede Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, die der Präsident des Amtes zum Schutz personenbezogener Daten ist (ul. Stawki 2, 00-193 Warszawa).
  7. Personenbezogene Daten können anderen Unternehmen der Kapitalgruppe, zu der SNP Poland Sp. z o.o. gehört, zur Verfügung gestellt werden. – die sich auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden, zu Marketingzwecken. SNP Polen stellt sicher, dass die diesen Unternehmen zur Verfügung gestellten Daten ordnungsgemäß geschützt sind, und die Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Kopie der bereitgestellten Daten und Informationen über den Ort der Datenübermittlung zu erhalten.

Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an

E-mail: office.pl@snpgroup.com
Tel.: +48 61 827 7000

SNP Poland Sp. z o.o.

Hauptsitz:
Złotniki, ul. Krzemowa 1
62-002 Suchy Las bei Posen, Polen

Kontaktiere uns

Wie können wir helfen?
Schreiben Sie uns
Senden Sie E-mail
Rufen Sie an





  1. Personenbezogene Daten werden gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 verarbeitet. - die allgemeine Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten.
  2. Der Verwalter der personenbezogenen Daten ist SNP Poland Sp. z o.o. mit Sitz in Złotniki, ul. Krzemowa 1 62-002 Suchy Las. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: dpo.pl@snpgroup.com.
  3. Die Einwilligung in die Verarbeitung der Daten ist freiwillig, aber für die Kontaktaufnahme notwendig. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der Grundlage der Einwilligung vor ihrem Widerruf vorgenommen wurde.
  4. Die Daten werden für die oben genannten Zwecke und bis zum Widerruf dieser Einwilligung verarbeitet, und nur ausgewählte Personen mit der entsprechenden Berechtigung zur Verarbeitung der Daten haben Zugang zu den Daten.
  5. Jede Person, die personenbezogene Daten eingibt, hat das Recht auf Zugang und Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung und Übermittlung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, das Recht auf Datenübermittlung.
  6. Jede Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, die der Präsident des Amtes zum Schutz personenbezogener Daten ist (ul. Stawki 2, 00-193 Warszawa).
  7. Personenbezogene Daten können anderen Unternehmen der Kapitalgruppe, zu der SNP Poland Sp. z o.o. gehört, zur Verfügung gestellt werden. – die sich auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden, zu Marketingzwecken. SNP Polen stellt sicher, dass die diesen Unternehmen zur Verfügung gestellten Daten ordnungsgemäß geschützt sind, und die Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, eine Kopie der bereitgestellten Daten und Informationen über den Ort der Datenübermittlung zu erhalten.

Allgemeiner Ansprechpartner für das Unternehmen
office.pl@snpgroup.com

Eine Frage zu Produkten und Dienstleistungen
info.pl@snpgroup.com

Frage zu Arbeit und Praktika
kariera@snpgroup.com

+48 61 827 70 00

Das Büro ist geöffnet
von Montag bis Freitag
von 8:00 bis 17:00 Uhr